Starbugs

10vor10 Report

Das sagen die Starbugs über Ihre Regisseurin

«Als es für uns noch unvorstellbar war den Gedanken zu fassen, eines Tages Starbugs zu unserem Beruf zu machen, hat dies eine Person bereits getan und uns so lange kleine Zukunftsvisionen zugespielt, bis wir selber daran glaubten.

Seit 2003 findet unsere Zusammenarbeit ihren Verlauf. Nadja nahm uns mit auf ihre Bühnen bei „Perlen, Freaks und Special Guests“ und lockte uns ins Sägemehl des Circus Knie. Nadja begleitet uns auf unserem künstlerischen Weg als Regie und steht uns als beratende Person zur Seite. Sie hilft uns mit viel Effort bei der szenischen und theatralischen Umsetzung, gibt uns Feedbacks und agiert aktiv hinter der Bühne als Coach. Ihre Connections bis ins Ausland erlaubten uns, schnell Fuss zu fassen, und ihr Wissen half uns stets, den Boden unter den Füssen nie zu verlieren.»

Das sagt Urs Wehrli (Ursus) über Nadja als Regisseurin

Nadja ist eine sehr genaue Beobachterin, die gerne Geschichten konsequent weiterdenkt und nicht locker lässt. Ich glaube, sie hat den drei Jungs sehr viel entlocken können, hat als „Auge von Aussen“ Dinge herausschälen können, die man selber, wenn man drin steckt, nicht erkennen kann.

Und das sage ich über meine Arbeit mit den Starbugs

Starbugs sind für mich wie lebendig gewordene Cartoons. Ursprünglich vom HipHop kommend, bringen die drei eine explosive Mischung aus Tanz, Slapstick, Pantomime und Physical Theatre auf die Bühne. Diese 3 Männer reden nicht, erzählen keine Witze, und trotzdem lacht das Publikum in einem durch.

Starbugs haben gemeinsame Wurzeln, sind im gleichen Dorf aufgewachsen, haben gleichzeitig zu tanzen angefangen und dabei ihren ganz eigenen Stil entwickelt. Sie sind sehr gewinnend und ihr ungebremster Lausbubenhumor funktioniert für jedes Alter.

Ab häufigsten arbeiten wir mit dem Mittel der Überraschung. Dabei spielt der Rhythmus zwischen den Figuren die eigentliche Hauptrolle. Silu, Fäbu und Tinu können ganz schnell und im nächsten Moment wieder ganz langsam sein. Sie sind extrem synchron, oder völlig verquert, machen zwischendurch auch mal nichts um Sekunden später mit Knall und Rauch echtes Feuer zu zünden! «CRASH BOOM BANG!» Der Titel ist Programm.

Obwohl die drei sehr verschieden sind, werden sie vom Publikum gerne verwechselt. Eine Eigenschaft, mit der man aus meinem Blickwinkel der Regie unendlich viele Geschichten erzählen kann. Persönlich gefällt mir das extrem, und selbst wenn ich die Sprache als Mittel für die eigene Bühnentätigkeit über alles liebe, in der Arbeit mit den Starbugs vermisse ich sie nie. Unsere grossen, gemeinsamen Leidenschaften sind die Bewegung, die Musik, und vor allem die Liebe zum perfekten Timing. An gewissen Szenen können wir jahrelang feilen, nicht ohne dabei auch mal müde zu werden, aber immer ohne dabei je aufzugeben.